FLEX

flexDas Freilandlabor mir Experimentierfeld (FLEX) ist ein außerschulischer Lernstandort, an dem Schülerinnen und Schüler die enge Verbindung von Chemie und Natur erkennen können.

Es werden Experimentiertage für Kindergartengruppen bis hin zum Chemie-Leistungskurs angeboten. In den Angeboten werden phänomenorientiert umwelt- und naturbezogene Themen experimentell erarbeitet. Dabei spielt der Aspekt Nachhaltigkeit immer eine wichtige Rolle.

Die Angebote für die Schulklassen werden von Lehramtsstudierenden zusammen mit Dozenten der AG Didaktik der Chemie der Universität Siegen geplant und durchgeführt.

Das FLEX ist Teil des zdi-Schülerlaborverbundes (SUSI) der Universität Siegen.

Der Ausbau als Schülerlabor sowie die inhaltliche Gestaltung der Angebote wurde von der Deutschen Bundesstiftung Umwelt (DBU) und der NRW-Initiative zdi gefördert.

Auf 6500 m2 bietet sich eine Vielzahl von Entdeckungsmöglichkeiten. Ein Teich, Weidentipis, verschiedene Beete, eine Kräuterschnecke und zwei Schafe gehören ebenso zum FLEX wie eine Hütte  mit Laborausrüstung.

 


dbu